erdbeerwoche-header

“Eine echte Leidenschaft begleitet einen immer.”

Die erdbeerwoche – 2011 von Annemarie Harant und Bettina Steinbrugger gegründet – ist die erste Bewusstseinsplattform für Nachhaltige Frauenhygiene im deutschsprachigen Raum. Frauen können sich auf der Plattform über gesunde und ökologische Alternativen zu konventionellen Tampons und Binden informieren und diese im erdbeerwoche-Onlineshop kaufen.

Welche Leidenschaft treibt dich an?

Ich war in meiner Jugendzeit auf der Suche nach einer Tätigkeit, die Sinn macht. Sinn für mich, aber auch Sinn für Umwelt und Gesellschaft. Die Vorstellung, mein gesamtes Erwerbsleben lang eine Arbeit zu verrichten, die einzig und allein dazu dient, Geld (für mich und für andere) zu verdienen, fand ich schrecklich. Deshalb war für mich schon früh klar, dass meine Arbeit etwas mit Nachhaltigkeit zu tun haben muss.

Wann hast du deine Leidenschaft entdeckt?

Meine Leidenschaft für das Thema Nachhaltigkeit habe ich bereits in meiner Jugend, aber besonders intensiv während meines Studiums entdeckt, wo ich ehrenamtlich bei der Studierendenorganisation AIESEC tätig war und dort ein Projekt zum Thema „Faire Kleidung“ leiten durfte. Allein die Möglichkeit für das Thema „faire und ökologische Kleidung“ Bewusstsein zu schaffen und allenfalls eine Änderung des Kaufverhaltens der KonsumentInnen auf der einen Seite und des Produktionsverhaltens der Unternehmen auf der anderen Seite bewirken zu können, fand ich ungemein spannend und gab mir wahnsinnig viel Energie.

Wie hat deine Leidenschaft dein Leben verändert?

Von da an war meine Leidenschaft für alles Nachhaltige wegweisend – wegweisend bei meiner Jobsuche und auch in meinem privaten Konsumverhalten. So führte mich mein erster Job gleich in die Welt der Unternehmen, als ich bei respACT – der Unternehmensplattform für Corporate Social Responsibility und Nachhaltige Entwicklung – als Projektleiterin begann. Während dieser spannenden Zeit wuchs in mir der Wunsch, nicht nur Unternehmen auf dem Weg einer nachhaltigen Entwicklung zu begleiten, sondern selbst ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Die erdbeerwoche war geboren!

Wo findest du den Raum um deine Leidenschaft ausleben zu können?

Eigentlich immer und überall! ☺ Wenn man eine Leidenschaft hat, dann beginnt und endet diese nicht mit Betreten und Verlassen des Büros. Eine Leidenschaft begleitet einen im beruflichen wie privaten Alltag, in Gesprächen mit Familie und Freunden, in der Freizeit…

Worauf verzichtest du, um deine Leidenschaft ausleben zu können?

Gerade in der Nachhaltigkeitsdebatte wird ein nachhaltiger Lebensstil oft mit Verzicht gleichgesetzt. Das finde ich schade, denn Nachhaltigkeit muss nicht Verzicht bedeuten – ganz im Gegenteil!

Nachhaltigkeit kann Konsum und Genuss mit gutem Gewissen bedeuten, wie wir es auch bei der erdbeerwoche versuchen zu vermitteln.

Natürlich fordert die Arbeit an einer Leidenschaft aber auch viel Zeit. Bei mir leidet wohl der Sport am Allermeisten darunter und so lautet mein Vorsatz auch für dieses Jahr wieder: in Bewegung bleiben! ☺

Links:


Comments are closed.