feel image - Fotografie e.U.Stoß im Himmel 11010 Wien

“Der Weg den du suchst, der liegt bereits unter deinen Füßen“

Rainer Neuwirth, 28 Jahre, kommt aus dem Waldviertel (NÖ). Rainer sieht sich als ein offener, visionärer und positiv denkender Mensch. Er unterhält sich furchtbar gerne mit inspirierenden und sehr alten lebenserfahrenen Menschen.

Liest sehr viel, reist gerne, spielt Gitarre und liebt Geschichten wie Peter Pan oder die unendliche Geschichte. Sein Lieblingswort ist Murmel, seine Lieblingsfarben sind bis auf Orange alle und er hat ein Faible für Laternen & alte Gegenstände.

Rainers Lebensmotto: „Spiele, Lerne, Lebe und gedenke zu sterben“.

myProduct.at vereint seit 2009 die besten österreichischen Landwirte, Familienbetriebe & Manufakturen und machen deren Produkte bequem per Mausklick direkt vom Betrieb beziehbar.

Welche Leidenschaft treibt Dich an?

Die Freude & Anerkennung der Menschen, denen man mit guten Produkten & Dienstleistungen das Leben einfacher, erlebbarer und herzlicher macht.

Wann ist myProduct entstanden?

Die Idee zu myProduct.at entstand im Februar 2009 beim Abendessen in unserer Studenten WG. Die Firmengründung erfolgte dann paar Monate später im Herbst 2009.

Hat es dafür einen bestimmten Auslöser gegeben?

Ja, denn wir fanden es bedenklich dass man sich billiges Fastfood bequem liefern lassen konnte, aber für ein gutes handwerklich hergestelltes Produkt wie z.B. einen Bauernspeck oder einen guten Fruchtaufstrich direkt vom Bauern extra auf’s Land fahren musste.

Warum bist so eng mit dem Thema Bio verbunden?

Ich bin mit selbstgemachten BIO-Produkten groß geworden. Mein Vater betreibt bis heute eine kleine Käserei im oberen Waldviertel und lebt bis heute nahezu autark als Selbstversorger. Für mich ist BIO und die Philosophie dahinter eine Selbstverständlichkeit!

Warum gerade dieses Projekt?

Weil wir hier Gutes tun können und die Arbeit tagtäglich Freude bereitet.

Wo findest Du den Raum um Deine Leidenschaft ausleben zu können?

Ich suche nicht den Raum dazu. Ich gestalte mein Umfeld einfach dementsprechend. So ist dies mein Büro und meine Wohnung.

Worauf verzichtest Du, um Dein Leidenschaft ausleben zu können?

Verzichten muss ich auf gar nichts. Wenn ich etwas machen möchte dann setze ich mir diesbezüglich Prioritäten oder nehme mir einfach die Zeit dazu.

Was ist eigentlich das Schönste bei Deiner Arbeit?

Seine eigenen Ideen & Visionen verwirklichen zu können.

Wie denken Deine Freunde über dein Engagement, über deine Umtriebigkeit?

Meine Freunde sind stolz, feiern mit mir Erfolge, sind für mich da, wenn mal etwas schief geht. Aber vor allem geben sie mir ehrliches Feedback und die notwendige Sicht von Außen!

Wie hast Du Dein Team gefunden?

Ich glaube wir waren alle einfach zur richtigen Zeit mit derselben Zielsetzung am richtigen Ort. Gesucht haben wir nicht. Eher uns nebeneinander erkannt.

Wer sind Deine wichtigsten und stärksten Unterstützer?

Meine Arbeitskollegen, Freunde und natürlich die Familie.

Wer baut Dich auf, wenn es einmal nicht so klappt?

Organic Vodka von Josef Farthofer. Nein, Spaß ;-)))

Wohin wird Dich diese Arbeit noch bringen?

Es gibt das bekannte Sprichwort: “Der Weg den du suchst, der liegt bereits unter deinen Füßen“. Wenn mal das mal für sich begriffen hat, dann lebt man im jetzt und dann ist es egal wohin mich der Weg schlussendlich bringt.

Gibt es bestimmte Themen die Dich besonders interessieren?

Ach, es gibt so viel was mich brennend interessiert. Das alles aufzulisten würde hier den Rahmen sprengen. Aktuell arbeite ich an einem Projekt, rund um das Thema der persönlichen Kundenansprache im E-Commerce auf Basis von automatisierter Echtzeitindividualisierung.

Wie gelingt es dir immer wieder Menschen für Deine Leidenschaft zu begeistern?

Ich glaube das wahre Leidenschaft einfach ansteckend ist. Wenn man selbst für etwas richtig brennt, so ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Funken überspringt und neue Flammen auflodern.

Hast Du Tipps für unsere LeserInnen?

Ja. Haben Sie keine Angst davor, dass zu tun was sie Lieben! Was soll ihnen heutzutage in Österreich schon lebensbedrohliches passieren? Und vergessen Sie nie, das nichts so sein muss wie es ist…

Habt Du einen Wunsch?

Mit Wünschen bin ich sehr vorsichtig. Denn Wünsche sind für mich oftmals nur eine Ausrede für die fehlende Leistungsbereitschaft die nötig ist, um ein gewisses Ziel zu erreichen. Viele Menschen wünschen sich etwas und warten dann ihr Leben lang bis etwas passiert. Wenn ich etwas haben will, dann setzte ich mir ein Ziel und arbeite daran dieses Ziel zu erreichen. Wenn ich mir als Beispiel Gesundheit als Ziel setzte, dann muss ich Sport machen, aufhören zu Rauchen und meine Ernährung im Griff haben. Nur der Wunsch gesund zu sein wird nicht viel bewirken. Daher wünsche ich mir nur Dinge die ich nicht selbst beeinflussen kann. Wie wär´s mit schönem Wetter morgen?

Idee, wen sollten wir noch interviewen?

Wie wärs mit einem Kind? Lasst doch einmal einmal einen sechsjährigen diese Fragen beantworten – ich wäre wirklich gespannt was dann hier stehen würde.

https://de.myproduct.at


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *