Trigos 2018: „Jetzt einreichen!“

In seinem 15. Jahr nimmt sich der TRIGOS Neues vor: Es werden fünf neue Kategorien nach geänderten Bewertungskriterien vergeben. Mit der Verantwortung im Kerngeschäft als notwendiger Basis liegt der Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte. Gleichzeitig wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – besonders gewertet. Die Einreichfrist läuft noch bis zum 23. März 2018.

Verantwortung im Kerngeschäft

Unternehmen können sich 2018 in fünf neuen Kategorien nach geänderten Bewertungskriterien bewerben: „Vorbildliche Projekte“, „MitarbeiterInnen-Initiativen“, „Internationales Engagement“, „Regionale Wertschaffung“ und „Social Innovation & Future Challenges“. Grundlage für alle Kategorien ist die Verantwortung im Kerngeschäft, d.h. der Umgang mit zentralen Fragen und Herausforderungen des Unternehmens in seinem Sektor. Im Fokus stehen die Haltung und der Umgang mit den eigenen Produkten bzw. Dienstleistungen und deren Auswirkungen. Basis der Bewertung sind dabei Faktoren wie Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte.

Erstmals Berücksichtigung der Sustainable Development Goals (SDGs)

Gleichzeitig wird erstmals der Beitrag der einreichenden Unternehmen zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – explizit berücksichtigt und gewertet.

Neu ist auch der deutlich kürzere Einreichbogen sowie ein modernes, einfach zu bedienendes Online-Tool. Die Einreichung wird damit deutlich erleichtert.

Durch das Angebot eines Feedbacks bekommen Unternehmen zudem erstmals die Möglichkeit, eine Einschätzung Ihrer Leistungen zu erhalten. Dies ist der erste Schritt in Richtung Weiterentwicklung, die im nächsten Jahr mit Inhalts- und Benchmark-Analysen fortgesetzt wird.

TRIGOS Regional: Auszeichnung auch in den Bundesländern

Neben den bundesweiten TRIGOS-Verleihungen haben Unternehmen mit Sitz in Kärnten und Tirol 2018 auch die Möglichkeit, regional mit dem TRIGOS ausgezeichnet zu werden. Alle TeilnehmerInnen aus diesen Bundesländern nehmen automatisch am Bundeswettbewerb und am regionalen Bewerb teil. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.trigos.at/regional.

Partner des TRIGOS 2018

Auch die Partnerschaften werden ausgeweitet: Zusätzlich zu den bereits seit Jahren bestehenden Kategorie-Partnern wie der Austrian Development Agency (ADA), der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich (UBIT) und der BKS Bank werden sich in Zukunft neue Partner inhaltlich und finanziell beteiligen: Allen voran sind der Wirtschaftspartner IKEA, die Kategoriepartner ÖBB, SPAR sowie als Sponsoren T-Mobile und Golden Hill Country Chalets & Suites mit im Boot, wenn die begehrten Auszeichnungen vergeben werden.

TRIGOS-Träger – Eine einzigartige Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft

Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2004 einmal jährlich an österreichische Vorzeigebetriebe vergibt. Die Träger des TRIGOS 2018 sind die Caritas, GLOBAL 2000, die Industriellenvereinigung (IV), das Österreichische Rote Kreuz, respACT – austrian business council for sustainable development, der Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Einreichfrist: 31. Jänner bis 23. März 2018
Die Gewinner des TRIGOS Österreich werden am 27. Juni bei der bundesweiten Gala in Wien bekanntgegeben. Alle Informationen dazu unter www.trigos.at.

Rückfragen & Kontakt:
Kontakt/Rückfragehinweis:
Julia Huber/TRIGOS-Büro
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Tel: 01/7101077-12; Email: j.huber@respact.at
www.trigos.at – www.trigos.at/presse


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.